Rechtsanwalt

Michael Giesen

Am Wehrhahn 18

40211 Düsseldorf

 

 

Telefon:

+49 (0)211 650 40 24

 

Fax:

+49 (0)211 650 40 25

 

USt-ID:

DE244779706

 

Info@RA-Giesen.de

 

Ihr Weg zu uns

 

Anbieterkennung

 

 

 

 

 

Kosten des Rechtsanwalts / einer Rechtsverfolgung

Allgemeines zu den Kosten eines Anwalts:

Die Kosten, die für eine Inanspruchnahme von Rechtsanwälten anfallen, können in vielen Fällen nicht im Vorhinein auf den Cent genau berechnet werden. Ebenso, wie man den Preis für ein Kleid oder einen Anzug nicht unabhängig von weiteren Umständen bestimmen kann, hängen auch Kosten einer Rechtsverfolgung von verschiedenen Umständen ab.

 

Ist zum Beispiel nicht klar, ob in einer Sache nach vorgerichtlichem Schriftwechsel später doch das Gericht angerufen werden muss, können auch die Kosten für eine anwaltliche Tätigkeit nicht abschließend im Vorhinein genannt werden. Es hängt in diesem Fall z.B. davon ab, ob geklagt werden muss, wie viel eingeklagt wird, ob ein mündlicher Termin vor dem Gericht stattfindet usw.

 

Grundsätzlich aber kann man sagen, dass die gesetzliche Vergütung der Rechtsanwälte so beschaffen ist, dass Jedermann sich die Inanspruchnahme leisten kann. Sind Sie gleichwohl nicht in der Lage, einen Rechtsanwalt für eine bestimmte Angelegenheit zu zahlen, kann Ihnen Prozesskosten- oder Beratungshilfe gewährt werden.

 

In Einzelfällen:

Ist Ihr Problem so beschaffen, dass die gesetzlichen Gebühren nicht angemessen wären, werden gesonderte Gebühren mit Ihnen vereinbart, die sowohl den Umfang und Schwierigkeit Ihres Problems berücksichtigen, wie auch Ihre persönliche Leistungsfähigkeit. Es dürfte jedoch leicht einzusehen sein, das die gesetzliche Vergütung von knapp 800,00 € netto nicht ausreichend sein dürfte, Akten im Umfang mehrerer Aktenordner zu lesen, um dann die Einstellung z.B. eines Steuerstrafverfahrens zu erreichen.

 

In jedem Fall sollten Sie sich nicht scheuen, nach den Kosten zu fragen. Soweit Sie die Kosten für einen Rechtsanwalt nicht aufbringen können, werden wir für Sie Verfahrenskostenhilfe beantragen. 

 

 

Durchschnittliche Beispiele:

 

Zivilrecht

Im Zivilrecht richten sich die Kosten nach dem sogenannten Streitwert. Der Streitwert ist derjenige Wert, den die Rechtsangelegenheit Wertmäßig für Sie hat. Werden Sie also z.B. auf Zahlung aus einem Darlehen/Kauf- oder Mietvertrag oder für Schadensersatz nach einem Verkehrsunfall in Höhe von 2.000,00 € in Anspruch genommen, oder verlangen Sie diese Summe von Ihrem Schuldner, so entstehen im Gerichtlichen Verfahren Kosten für Ihren Anwalt in Höhe von etwa 255,00 bis 600,00 € (* je nachdem, ob der Rechtsanwalt auch schon vor Klageerhebung tätig war.

 

Bei einem Betrag von 4.000,00 € entstehen Gebühren von 400,00 bis 990,00 € (*, und bei einem Betrag in Höhe von 15.000,00 € in Höhe von 1000,00 bis 2.500,00 € (*.

 

Im Zivilrecht aber gilt, dass derjenige, der den Prozess verliert, auch Ihre Kosten zu tragen hat. Wenn Sie den Prozess also gewinnen, zahlen Sie grundsätzlich nicht für die Gebühren Ihres Rechtsanwaltes.

 

Auch wenn Sie unverschuldet in einen Verkehrsunfall verwickelt werden, muss der Gegner Ihnen die Kosten für Ihren Rechtsanwalt erstatten. Daher ist es kaum verständlich, sich bei einem unverschuldeten Verkehrsunfall nicht anwaltlicher Hilfe zu bedienen.

 

Arbeitsrecht:

Kündigung

Ihr Arbeitgeber kündigt Ihnen. Sie verdienen 2.000,00 € brutto monatlich. Es kommt zum Kündigungsschutzprozess. Hier entstehen Kosten für Ihren Rechtsanwalt in Höhe von 1.076,00 € (*. Ein überschaubarer Betrag für den Behalt des Arbeitsplatzes.

Gleiches gilt, wenn Ihr befristetes Arbeitsverhältnis endet und Sie die Wirksamkeit der Befristung anfechten.

 

Abmahnung/Zeugnis

Ihr Arbeitgeber mahnt Sie wegen angeblichen Fehlverhalten ab. Sie wehren sich vor Gericht dagegen. Hier entstehen Kosten für Ihren Rechtsanwalt in Höhe von etwa 470,00 € (*. Die gleichen Kosten entstehen, wenn Sie das Ihnen erteilte Zeugnis anfechten und ein besseres Zeugnis einklagen wollen.

 

Strafrecht:

Verkehrsdelikte

Sie haben, ohne es zu bemerken, auf einer engen Straße den Außenspiegel eines anderen Fahrzeuges beschädigt. Weil Sie den Unfall nicht bemerkt haben, sind Sie weitergefahren. Ihnen wird eine Unfallflucht vorgeworfen. Es droht auch der Entzug der Fahrerlaubnis.

Kommt es zu einer Gerichtsverhandlung, entstehen Kosten von etwa 600,00 – 1.500,00 € (*, wenn es nur einen Gerichtstermin gibt.

Kann die Angelegenheit indes für Sie ohne eine Gerichtsverhandlung erledigt werden. würden die Kosten etwa 400,00 bis 800,00 € (* betragen.

 

Betrug/Diebstahl/Körperverletzung

Auch hier würden sich die Kosten für Ihre Verteidigung bei einer Gerichtsverhandlung zwischen 600,00 bis etwa 1.200,00 (* bewegen.

In den meisten Fällen kann aber von uns eine Gerichtsverhandlung vermieden werden, so dass Kosten von etwa 350,00 bis 700,00 € (* entstehen.

 

Steuerstraftaten

Bei Steuerstrafverfahren können die Kosten einer Verteidigung seriöser Weise nicht angegeben werden. Sie schwanken hier zwischen 500,00 und 5.000,00 € (*, je nach Vorwurf und Umfang der Sache. In den meisten Fällen sind zusätzlich zur Strafverteidigung auch noch Steuererklärungen neu zu erstellen. Daher vereinbaren wir in diesen Sachen zumeist eine Vergütungsvereinbarung, die Ihre finanzielle Lage ebenso berücksichtigt, wie den Aufwand der Verteidigung.

 

Grundsätzlich aber wird Ihnen in Strafsachen das Verfahren ohne eine Verteidigung oder zumindest eine einfache strafrechtliche Beratung weit höhere Kosten verursachen, als ohne.

 

Daher gilt in Strafsachen immer: Lassen Sie sich beraten!

 

 

 

 

*) alle Gebühren incl. Umsatzsteuer

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechtsanwalt Michael Giesen